Der Landeselternrat informiert

Cover des LER Newsletters

Seit 2018 informiert der Landeselternrat mit einem PDF Newsletter über Themen rund um die Elternmitwirkung an Schulen und die Arbeit des Landeselternrates. Neben konkreten Informationen finden sich auch Beiträge, die als Diskussionsansatz dienen.

Bisherige Schwerpunkte sind

  • Ausgabe 1/2018: Kein Selbstverständnis – Ehrenamt in Schule
  • Ausgabe 2/2018: Der Schulelternrat – Einbeziehung von Erziehungs- berechtigten ausländischer Schülerinnen und Schüler
  • Ausgabe 3/2018: Schulen in freier Trägerschaft – Privatschulen = monetär und elitär oder doch eine Option für alle Schüler/innen?
  • Ausgabe 4/2018: Austausch mit den Vertretern der Kreis- und Stadtelternräte und des Regionselternrates
  • Ausgabe 5/2018: Real- und Hauptschulen Garanten für die duale Ausbildung

Möchten Sie mit diesem Newsletter regelmäßig über die Arbeit des Landeselternrates und über wichtige bildungspolitische Neuigkeiten informiert werden, können Sie sich in den Verteiler aufnehmen lassen. Dafür senden Sie eine Anmeldung per E-Mail an newsletter@ler-nds.de.

Veröffentlicht in Schule | Getaggt | Hinterlassen Sie einen Kommentar

#DiscoverEU: EU-Kommission verschenkt Interrail-Tickets

Die EU-Kommission verschenkt im Zuge ihres Jugendreise-Programm weitere 12.000 Interrail-Tickets. Für 2019 können sich junge Menschen zwischen dem 29. November und dem 11. Dezember für die Tickets bewerben. Voraussetzung ist, dass sie Ende dieses Jahres 18 Jahre alt sind. EU-Staatsangehörige können sich für ein Interrail-Ticket für sich oder für eine Gruppe mit bis zu fünf Personen bewerben. Im Online-Bewerbungsformular müssen ein paar Fragen beantwortet und die Nummer des Personalausweises oder Reisepasses angegeben werden. Weitere Informationen gibt es unter www.youdiscover.eu. Eine Facebook-Gruppe bietet Möglichkeiten zum Austausch.

Veröffentlicht in Termine | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Ein herrlicher Vorlese- und Sportvormittag in Friedeburg

Nach Freude und Frust ganzer Mannschaften geht’s dann weiter mit dem Eiskunstlauf, bei dem natürlich Pinguine als Juroren die Noten vergeben. Ole Könnecke bei der Lesung am 27. Oktober in Friedeburg.

Die Mediothek Friedeburg hatte in Kooperation mit Susannes Buchhandlung zu einem Vorlesevormittag mit dem Kinderbuchautoren Ole Könnecke eingeladen. Könnecke, in Göttingen geboren, in Schweden aufgewachsen und nun in Hamburg lebend, hat zahlreiche Auszeichnungen für seine Texte und Illustrationen erhalten. Bekannt sind seine Anton-Bücher oder seine Kooperation mit Rafik Schami „Wie ich Papa die Angst vor Fremden nahm“. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Veranstaltungen | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

44. Kinder- und Jugendbuchmesse lädt ein zur Expedition ins Tierreich

Oldenburg. Unter dem Motto „KIBUM – total tierisch!“ laden die Stadt Oldenburg und die Universität Oldenburg zur 44. Kinder- und Jugendbuchmesse ein. Die KIBUM findet in diesem Jahr  vom 3. bis zum 13. November statt und stellt Tiere – als häufige Protagonisten der Kinderliteratur – in den Mittelpunkt: Sie tummeln sich im Bilderbuch für die Allerkleinsten, bevölkern das Kinderbuch und begeistern als Animal-Fantasy auch ältere Kinder und Jugendliche. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Erziehung, Hilfen für Eltern, Termine, Veranstaltungen | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

AKTIONSTAGE – Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten

Unter dem Motto „Elterntaxi stehenlassen!“ legen zehntausende Kinder ihren Schul- und Kitaweg vom 17. bis 28. September zu Fuß, mit Roller und Fahrrad zurück.

Am Montag starten die bundesweiten Aktionstage „Zu Fuß zur Schule und zum Kindergarten“. Unter dem Motto „Elterntaxi stehenlassen!“ legen dabei knapp 60.000 Kinder aus mehr als 2.000 Schulklassen und Kindergärten in ganz Deutschland ihren Weg zur Schule oder Kita zu Fuß, mit dem Roller oder dem Fahrrad zurück. Aufgerufen zu den Aktionstagen vom 17. bis 28. September haben das Deutsche Kinderhilfswerk und der ökologische Verkehrsclub VCD.

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Hilfen für Eltern | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Rechtschreibung in der Grundschule: Die Fibel ist besser

Der „Fibelunterricht“ führt bei Grundschülern zu deutlich besseren Rechtschreibleistungen als mit den Methoden „Lesen durch Schreiben“ oder „Rechtschreibwerkstatt“. Das haben Psychologen um Prof. Dr. Una Röhr-Sendlmeier von der Universität Bonn in einer groß angelegten Studie herausgefunden. Der „systematische Fibelansatz“ führt schrittweise und unter Anleitung einzelne Buchstaben und Wörter ein. Die Ergebnisse werden am 17. September auf dem Kongress der Deutschen Gesellschaft für Psychologie in Frankfurt am Main vorgetragen.

Seit etlichen Jahren machen sich viele Eltern Sorgen, weil ihre Kinder auch im dritten und vierten Schuljahr kaum die Regeln der Rechtschreibung beherrschen. „Sie fragen, ob dies auch mit der eingesetzten freien Lehrmethode zusammenhängen könnte, nach der die Kinder nur nach ihrem Gehöreindruck schreiben sollen“, berichtet Prof. Dr. Una Röhr-Sendlmeier von der Abteilung Entwicklungspsychologie und Pädagogische Psychologie der Universität Bonn. Zusammen mit Mitarbeiter Tobias Kuhl hat die Wissenschaftlerin mit einem größeren Team die Rechtschreibleistungen von mehr als 3.000 Grundschulkindern aus Nordrhein-Westfalen systematisch untersucht.
Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Grundschulen | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar