Vortrag am 8.6. in Wittmund: Hirngerechtes Lernen zu Hause und in der Schule

Am Montag, 8. Juni, wird Prof. Dr. Peter Struck in der Zeit von 19 bis 22 Uhr in der Aula der Schule an der Lessingstraße (Förderschule) in Wittmund einen Vortrag zum Thema „Hirngerechtes Lernen zu Hause und an Ganztagsschulen“ halten. Eingeladen sind alle Interessierten. Peter Struck ist Erziehungswissenschaftler an der Universität Hamburg. In seinem Vortrag „Hirngerechtes Lernen“ geht es darum, dass Jungen anders lernen als Mädchen, dass Kinder anders lernen als Jugendliche, es geht um Individualisierung und Rhythmisierung, um jahrgangsübergreifende Lernfamilien, um Partnerarbeit, um Lernen durch Ausprobieren, Aussprechen, Präsentieren, Rollenspiel, Chorsprechen und Bewegung, also um Szenisches Lernen.
Er wird veranschaulichen und zur Diskussion stellen, dass junge Menschen infolge der multimedial vernetzten Kinderzimmer heute ganz andere Hirnvernetzungen haben als früher und deshalb auf andere Weisen lernen. Außerdem wird er ausführlich auf Lehrerbelastung eingehen und aufzeigen, wie mit einem anderen Lernen mehr für die jungen Menschen herauskommt und die Lehrkräfte zugleich entlastet werden. Dabei wird er den Blick auf sehr erfolgreiche Schulen in Deutschland und weltweit wenden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Erziehung, Ganztagsschule, Termine, Veranstaltungen. Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.