Elterntaxi als Gefährdung unserer Kinder

Am Sonnabend war im Harlinger ein kurzer Bericht über die Gefahr durch Elterntaxis zu lesen:“Große Gefahr durch „Elterntaxis“ Polizei beklagt zunehmende Rücksichtslosigkeit – Viele unbelehrbar“. Aktuell entbrennt sich das Thema in Göttingen, wie auch in diesem längeren Artikel der Welt nachzulesen ist. Aber das Kopfschütteln über das Bring- und Abholchaos an den Schulen gibt es auch im Landkreis Wittmund. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Erziehung, Grundschulen | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Zeugnistelefon am 31. Januar für Eltern, Schülerinnen und Schüler

Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Niedersächsischen Landesschulbehörde bieten auch in diesem Jahr ein Zeugnistelefon für Schülerinnen und Schüler sowie deren Angehörige an.

Für sämtliche Fragen, Nöte, Ängste rund um das Zeugnis stellt die Niedersächsische Landesschulbehörde am Mittwoch, den 31. Januar 2018, in der Zeit von 8.00 Uhr bis 17.00 Uhr wieder Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner aus der Schulpsychologie zur Verfügung.

Unter der Telefonnummer 0531 484-3016 oder unter der E-Mail zeugnishotline@nlschb.niedersachsen.de können Schülerinnen und Schüler, aber auch Eltern, Erziehungsberechtigte und andere Ratsuchende ihre Fragen oder ihren Kummer loswerden. Für Antworten und Unterstützung sorgen dann am anderen Ende der Leitung Schulpsychologinnen und Schulpsychologen der Niedersächsischen Landesschulbehörde.

Veröffentlicht in Hilfen für Eltern | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

BBS Wittmund mit größerem Angebot

Einladung zum Informationstag am 7. Februar

Die Berufsbildenden Schulen für den Landkreis Wittmund nehmen Anmeldungen für das kommende Schuljahr entgegen. Damit Chancen nicht ungenutzt bleiben und um die jeweils passende Schulform herauszufinden, sollten die Bewerber sich über das Angebot der BBS Wittmund informieren. Die Gelegenheit dazu haben sie am Dienstag, 7. Februar, in der Zeit von 15.30 bis 18 Uhr in den Räumen der BBS in Wittmund am Leepenser Weg. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Berufs- und Studienorientierung, Hauptschule, Realschule | Getaggt | 1 Kommentar

Kurz und knapp: So sollte gute Grundschule sein

Am Donnerstag, den 11.01.2017, berichtete die Didaktik-Forscherin Frau Prof. Kornelia Müller von der Universität Münster im Gespräch mit Ute Welty über die Schlüsselfaktoren zur guten Grundschulbildung. Sie betonte: Wichtiger als die konkrete Darreichungsform des Unterrichts seien dessen Struktur und die Einbindung der Schüler, damit diese zum Denken angeregt werden. Sie forderte eine bessere Ausstattung der Schulen und eine stete Weiterbildung der Lehrerinnen und Lehrer.

Deutschlandfunk Kultur hat sich mit der derzeitigen Grundschulbildung beschäftigt. Am 8. Januar eröffnete Michael Felten mit dem Beitrag „Weg von der Selbstlernidylle“ die Diskussion mit einem Plädoyer für den Frontalunterricht. Am 9. Januar hat Maresi Lassek, Vorsitzende des Grundschulverbandes, in ihrem Interview „Das Lernen vollzieht sich bei den Kindern selbst“ auf die enorme Heterogenität der Schülerinnen und Schüler in der Grundschule hingewiesen. Dass moderner Grundschulunterricht wesentlich mehr als „Kuschelpädagogik“ und „Selbstlernidylle“ sei wurde im Gespräch erläutert.
Die Diskussion auf den Punkt gebracht hat aber Prof. Kornelia Müller von der Universität Münster im Gespräch „Schlechte Ausstattung und Mangel an Lehrerfortbildung„. Die Kernaussagen des Gesprächs waren: Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Grundschulen | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Schulmaterial viel teurer als gedacht. Diakonie und Caritas fordern mehr Unterstützung für Schüler

Stifte, Hefte, Schulranzen, Taschenrechner und vieles mehr: Für den Schulbedarf müssen Familien viel Geld aufbringen. Für einkommensschwache Haushalte ist das ein Problem. Denn die Leistung die im Bildungs- und Teilhabepaket dafür vorgesehen sind, reichen nicht aus. Das hat eine Auswertung von 277 Schulbuchzetteln und Schulbedarfslisten ergeben. Caritas und Diakonie präsentierten die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Untersuchung am Mittwoch in Oldenburg. Nach ihrer Auswertung benötigen Schüler zu Schuljahresbeginn durchschnittlich 152,67 Euro für den Schulbedarf. Über das Bildung- und Teilhabepaket erhalten die Familien 70 Euro zum Schulbeginn, weitere 30 Euro werden zum Start des zweiten Halbjahres bezahlt. Deshalb fordern Dr. Gerhard Tepe, der Direktor des Landes-Caritasverbandes für Oldenburg und Thomas Feld, Vorstand des Diakonischen Werkes Oldenburg, dass die Höhe der Leistungen kurzfristig an die tatsächlichen Bedarfe angepasst werden muss. Von den 823.000 Schülern in Niedersachsen benötigt jeder fünfte zusätzliche Unterstützung. Dazu braucht man etwa 16,4 Millionen Euro mehr. Angesichts des Milliardenhaushalts des Kultusministeriums eine überschaubare Summe, sagte Feld. Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Gymnasium, Hilfen für Eltern | Getaggt , | Hinterlassen Sie einen Kommentar

Radiotipp: „Erziehung heute“ in fünf Teilen

Die Feature-Reihe SWR2 Wissen berichtet regelmäßig über Neues und Hintergründe aus Wissenschaft und Gesellschaft. Am Samstag haben nicht selten Bildungsthemen einen Platz im jeweils halbstündigen Programm dieser Reihe. Für Eltern besonders interessant wird die fünfteilige Sendereihe zum Thema „Erziehung heute“ sein, die aus folgenden Beiträgen von Silvia Plahl und Anja Schrum besteht:

  • 28.10.: Wie wird mein Kind klug?
  • 04.11.: Wie wird mein Kind ein guter Mensch?
  • 11.11.: Wie wird mein Kind selbstständig und frei?
  • 18.11.: Wie wird mein Kind gesund und stark?
  • 25.11.: Wie wird mein Kind medienkompetent?

Lesen fortsetzen

Veröffentlicht in Hilfen für Eltern, Termine | Getaggt , , | Hinterlassen Sie einen Kommentar