Last Minute: Podiumsdiskussion zur Inklusion in Wittmund am 6.11.

Leider erst heute aus dem Harlinger erfahren:
Die Frauen-Union Wittmund lädt für heute Abend zu einer Podiumsdiskussion ein. Der Abend steht unter der Fragestellung: “lnklusion – wie sieht die Zukunft unserer Kinder aus – echte Chance oder Gleichmacherei?”
Die Veranstaltung findet heute ab 19 Uhr in der Stadthalle Wittmund statt. Der hiesige CDU-Landtagskandidat Dirk Gronewold wird gemeinsam mit Dr. Erdmute Krohs, Kinderschutzbund Wittmund, Ute Ennen, Dornumer Mutter eines behinderten Kindes, sowie Birgit Müller-Prinz, früher Förderschule Wittmund, diskutieren. Die Leitung der Podiumsdiskussion übernimmt Matthias Regner, Vorstandsmitglied der Lebenshilfe in Wittmund.
Das Publikum kann sich an diesem Abend in die Diskussion einbringen.

Online? Aber sicher! Kinder brauchen geschützte Surfräume

Die ersten Schritte im Netz sollen für Kinder sicher sein. Geschützte Surfräume helfen ihnen dabei. Jetzt ist auch ein „Zentrum für Kinderschutz im Internet“ gegründet worden. Auf was Eltern achten sollten, um ihren Kindern einen guten Start im weltweiten Netz zu ermöglichen, verdeutlicht die Initiative „SCHAU HIN! Was Deine Kinder machen.

Geschützte Räume im Internet und Begleitung durch Eltern
Für viele Eltern ist es ein heikler Moment: Die Kinder wollen das erste Mal im Netz surfen und Erwachsene haben die Sorge, dass sie dabei auf ungeeignete Inhalten stoßen oder sogar durch andere Nutzer belästigt werden.

Weiterlesen

Radiotipp: Vorbereitung auf die Grundschule am 04.10.

Der Deutschlandfunk sendet am 4. Oktober von 10.10 Uhr bis 11.30 Uhr die Sendereihe Marktplatz mit dem Thema
Großer Schritt für kleine Beine
Die Vorbereitung auf die Grundschule

Aus der Ankündigung:
Zum Schulbeginn verändert sich vieles im Leben der ABC-Schützen. Aber auch schon das Jahr davor bringt wichtige Entscheidungen für die Eltern von Vorschulkindern mit sich. Denn nun stehen die Wahl der Grundschule und die Schulanmeldung vor der Tür.
Viele Kriterien spielen hier eine Rolle: Neben der Nähe können es pädagogische Konzepte oder ein gutes Betreuungsangebot sein. Auch andere Fragen müssen beantwortet werden: Wie schwer darf ein Ranzen sein, wie sieht die optimale Erstausstattung, wie der ideale Arbeitsplatz für den Erstklässler aus?
Wie Sie und Ihr Kind sich auf den neuen Lebensabschnitt vorbereiten können, darüber sprechen Constanze Hacke und ihre Studiogäste im Marktplatz.

Für eine kurze Zeit nach der Sendung wird die Sendung nachzuhören oder herunterzuladen sein.

Hörer können sich mit Ihren Fragen und Anregungen beteiligen. Dafür kann man das Hörertelefon (00 800 – 44 64 44 64) oder E-Mail nutzen (marktplatz (bei) dradio.de)

Der Deutschlandfunk ist im Landkreis Wittmund  auf der Frequenz  101,8 MHz zu empfangen. Der Empfang über andere Frequenzen, Kabel und Satellit kann beim Deutschlandfunk nachgeschlagen werden.

“Inklusion” Thema im Schulausschuss der Stadt Wittmund

Am Donnerstag, dem 27. September, tagt ab 18 Uhr der Schulausschuss im Sitzungssaal des Wittmunder Rathauses. Hauptthema dieser Sitzung ist das Thema Inklusion. Dazu sind Herr Krömer von der Landesschulbehörde und Herr Busch, Schulleiter der Schule an der Lessingstraße Wittmund, als Referenten eingeladen. Die Sitzung ist öffentlich. Interessierte Eltern können vorbeischauen und sich die Ausführungen anhören.
Die weitere Tagesordnung und später auch Dokumente zu den Tagesordnungspunkten finden Sie im Bürgerinformationssystem der Stadt Wittmund.

Die Landesregierung bietet Informationen zur Einführung der inklusiven Schule auf einer Website. Die Landesschulbehörde berichtet unter anderem zu Qualifizierungsmaßnahmen für Lehrkräfte. Umfangreiche Ressourcen zur Inklusion finden Sie auf dem Niedersächsischen Bildungsserver NiBiS.
Die Gewerksachaft Erziehung und Wissenschaft kritisiert die Umsetzung der Inklusion in Niedersachsen. Weitere Stellungnahmen des Wittmunder GEW Ortsverbandes zur Inklusion erhalten Sie auf dessen Homepage.

Ärmel hochkrempeln, Schulhof verschönern: Finkenburgschule sucht Helfer

Bild © FinkenburgschuleDie Finkenburgschule stemmt ein gewaltiges Projekt. Der triste Schulhof soll zu einem grünen Wohlfühlplatz für die Schüler werden.
Die ersten Schritte sind getan, aber nun geht es weiter. Mit vielen Helfern soll an den Wochenenden ab dem 15. September wieder Stein gegen Stengel getauscht werden. Alle Wittmunder sind aufgefordert unter Anleitung von Gärtnermeister Harm-Dierk Wellmann kräftig mit anzupacken. Es ist übrigens nicht ausgeschlossen, dass man beim Mithelfen auch etwas für den eigenen Garten lernt. Und auch Menschen, die beim Versorgen der fleißigen Schulhofverschöner helfen wollen, können gerne Getränke, Schnittchen oder Kuchen mit der Schulelternratsvorsitzenden Elke Gerjets absprechen.

Interessierte Helfer melden sich unter 04462 / 7958 (Frau Gerjets – SER-Vors.) oder 04462 / 983-160 (Frau Malzahn – Büro der Schule)

Bilder zum bisherigen Umbau finden Sie bei der Finkenburgschule.

Inklusion: GEW lädt zu Vortrag und Film am 25.09. in Wittmund

Liebe Eltern,
die GEW lädt zu einer Veranstaltung zur Inklusion:

Liebe Eltern und Interessierte,
ich lade Sie alle herzlich ein zu einer Veranstaltung des Kreisverbandes Wittmund zum allgegenwärtigen, jedoch nach wie vor für die meisten von uns noch recht diffusen Thema

INKLUSION.

Für einen fachlich fundierten Vortrag habe ich hierzu für Di., den 25. September, die GEW-Kollegin Dr. Brigitte Schumann aus Nordrhein-Westfalen eingeladen, die sich seit Jahren als freie Bildungjournalistin mit diesem Thema beschäftigt und die Entwicklungen in der Bundesrepublik und auch im Ausland kritisch verfolgt und in Beiträgen prägnant darstellt. Kürzlich war sie auf der diesjährigen Didacta neben KM Althusmann auf dem Podium vertreten.

Weiterlesen