Bundesweiter Vorlesetag am 15. November

logo_vorlesetagMit mehr als 48.000 Vorlesern ist der bundesweite Vorlesetag das größte Vorlesefest Deutschlands. An diesem Tag kann jeder jedem an allen denkbaren Orten vorlesen. Dieses Jahr findet der bundesweite Vorlesetag am 15. November statt. Suchen Sie einen Leseort zum Zuhören oder würden Sie gerne vorlesen? Tragen Sie sich ein auf der Homepage des Vorlesetags: www.vorlesetag.de

Warum vorlesen?
Vorlesen hat direkten Einfluss auf die Entwicklung eines Kindes:

  • Es fördert die Lesefreude der Zuhörer.
  • Kinder, denen vorgelesen wird, entwickeln leichter Sprachkompetenz.
  • Vorlesekinder greifen später öfter selbst zum Buch.

Kurzum: Vorlesen vermittelt Basiskompetenzen, die für das spätere Leben entscheidend sein können. Jedes Jahr führen die Initiatoren gemeinsam eine Studie zum Thema Vorlesen durch.
Weitere Informationen finden Sie auf www.vorlesetag.de.

Intergalaktische Radionacht für Kinder am 29. November

radionacht_2013Zum 7. Mal laden die Kinderradioredaktionen der ARD zu einem besonderen Hörerlebnis ein. Fünf Stunden lang, von 20.05 – 01.00 Uhr, werden Hörspiele und Geschichten, Interviews und Reportagen gesendet. Diesmal geht es in die Unendlichkeit des großen Universums.

Die Radionacht richtet sich an Grundschüler und Schüler der Eingangsklassen weiterführender Schulen. In den letzten Jahren kamen aber auch Eltern auf ihre Kosten, die das Angebot gemeinsam mit ihren Kindern verfolgt haben.

Ein besonderer Spaß sind gemeinsame Veranstaltungen, z.B. Wachbleibepartys mit Freunden oder Übernachtungen in Schulen. “Wie verwandelt man einen Klassenraum in ein Raumschiff? Was wird an Bord gegessen? Womit könnt ihr euch gut auf die Reise ins All vorbereiten? Keine Sorge! Wir geben euch Deko-Tipps, liefern galaktisch leckere Rezepte und Back-Ideen und nennen euch Spiele und Bücher, mit denen ihr schon mal ein bisschen ins All schnuppern könnt.” Unter www.kinderradionacht.de gibt es viele Tipps und rechtzeitig vor der Radionacht eine Broschüre mit vielen Tipps zur gelungenen Radionacht.

Bis zur Radionacht gibt es auf der Internetseite auch noch einen Wettbewerb, den Flyer, den Song und elektronische Postkarten. Unter allen Schulen, die sich anmelden für die ARD-Kinderradionacht, werden drei DAB-Radios, 10 Kopfhörer und je 20 Hörspiel- und Bücherpakete verlost.

Im Landkreis Wittmund wird die Radionacht für Kinder bei NDR Info übertragen.

Diskussionsveranstaltung zur Zukunft der Schulpolitik in Niedersachsen

Der Wittmunder Kreisverband von Bündnis 90 / Die Grünen lädt ein zur Diskussionsveranstaltung “Gesamtschule, Ganztagsschule, Inklusion – wie geht es weiter mit der Schulpolitik?
Dabei ist Ina Korter, MdL, bildungspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion und Vorsitzende des Kultusausschusses des Niedersächsischen Landtages.

Ort: Hotel Residenz am Schlosspark, Saal “Graf-Edzard”, Am Markt, 26409 Wittmund
Zeit: 13. August 2013, 18:00 Uhr

23. April – Vortrag: “Mit 5 habe ich meine Phantasie an Nintendo verkauft.”

Der Detmolder Medienpädagoge Wilfried Brüning ist zu Gast in der Schule Altes Amt Friedeburg und hält ab 19 Uhr in der Aula den Vortrag “Mit 5 habe ich meine Phantasie an Nintendo verkauft.” „Übermäßiger Bildschirmkonsum und Computerspiele verändern das Gehirn eines Kindes in fataler Weise“, sagt Brüning, „sie verursachen massive Lernschwierigkeiten.“

Restkarten sind beim Kindergarten Etzel sowie an der Abendkasse für vier Euro erhältlich.

Weitere Information bieten z.B. folgende Internetadressen:

Ideen für die Bildungsrepublik gesucht

Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“
Der bundesweite Wettbewerb „Ideen für die Bildungsrepublik“ würdigt Projekte und Initiativen, die zu mehr Bildungsgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche beitragen. Schirmherrin des Wettbewerbs ist Bundesbildungsministerin Annette Schavan. Die „Bildungsideen” werden von einer Expertenjury ausgewählt und im Rahmen einer individuellen Preisverleihung ausgezeichnet. Projekte und Initiativen, die sich nachhaltig für mehr Bildungs­gerechtigkeit engagieren, können sich bis zum 24. März 2013 bewerben. Hier geht es zum Bewerbungsformular. Machen Sie mit!

Eine ausgezeichnete „Bildungsidee” erfüllt folgende Kriterien:

  • Bildungsgerechtigkeit
    Eine Bildungsidee fördert die Bildungsgerechtigkeit für Kinder und Jugendliche vor Ort.
  • Partnerschaft und enge Vernetzung
    Eine Bildungsidee vernetzt verschiedene Akteure aus der Kinder- und Jugendarbeit, soziale Träger, Vereine, Initiativen und Institutionen, Schulen und Hochschulen.
  • Vorbildcharakter
    Eine Bildungsidee regt durch ihr Vorbild zur Diskussion über neue Wege in der Bildungsrepublik an und ermutigt zur Nachahmung.
  • Nachhaltigkeit
    Eine Bildungsidee zeichnet sich durch kontinuierliches Engagement für mehr Bildungschancen in Deutschland aus.

Für alle Fragen rund um den Wettbewerb steht Ihnen unser Projektteam gern zur Verfügung. Sie erreichen uns unter der Telefonnumer 030 / 236 078 444 (Montag bis Freitag, 9:00 bis 18:00 Uhr) oder per E-Mail an bildungsideen@land-der-ideen.de.

Weitere Informationen erhalten Sie auf der Projekthomepage www.land-der-ideen.de

Vorlesetag am 16. November

Am 16.11. findet der neunte bundesweite Vorlesetag statt, der von der Stiftung Lesen in Kooperation mit der Wochenzeitung Die Zeit und der Deutschen Bahn veranstaltet wird.
Vorgelesen werden kann überall, z.B. in Bibliotheken, Geschäften, Schulen oder Kindergärten. Die Zeit wird allerdings knapp, dass sich Vorleser und Vorleseorte finden, sowie die Vorleseveranstaltung auch noch rechtzeitig ankündigen können.
Unter www.vorlesetag.de können Sie Ihren Vorleseort anmelden oder sich als Vorleser registrieren lassen. Dort finden Sie auch Tipps zum Vorlesen (die nicht nur am Vorlesetag hilfreich sind).
Das Lesen ist die Schlüsseldisziplin für den Schulerfolg. Wer gut und sicher lesen kann, dem fällt es nicht schwer Aufgaben auch in anderen Fächern als Deutsch schnell aufzunehmen und zu bearbeiten. Deshalb sollte der Spaß am Lesen frühzeitig geweckt werden. Am besten gelingt das dadurch, dass man seinen Kindern von Anfang an viel vorliest. Die Gutenachtgeschichte (bzw. das gemeinsame Lesen guter Kinderliteratur) kann bis ins hohe Kinderalter eine schöne Familientradition werden. Es ist nie zu spät damit anzufangen.