Autismus Umfrage

In dieser Umfrage möchten wir Sie zur aktuellen Lebensqualität, den Lebensbedingungen, Bedürfnissen und der Versorgung aus Sicht von Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen mit Autismus- Spektrum- Störung bzw. ihren Bezugspersonen befragen.

Wer kann den Fragebogen ausfüllen?  

  • AutistInnen selbst ab dem Alter von 14 Jahren
  • Eltern/ Sorgeberechtigte
    • gemeinsam mit Ihrem autistischen Kind oder stellvertretend für Ihr autistisches Kind
  • Gesetzliche BetreuerInnen 
    • gemeinsam oder stellvertretend für die zu betreuende Person 

Wozu die Informationen? 

Aus den Daten möchten wir Informationen darüber gewinnen, wie die aktuelle Versorgungssituation von AutistInnen in Niedersachsen ist, wo Handlungsbedarf besteht und was verändert  werden kann oder muss, um die Versorgungssituation zu verbessern.

Was geschieht mit Ihren Daten? 

Die Daten werden anonymisiert erfasst, abgespeichert und  ausgewertet, sodass keine Rückschlüsse auf Ihre Person möglich sind. Sie können jederzeit eine Pause machen, die Umfrage speichern und zu einem späteren Zeitpunkt fortfahren, oder die Umfrage ohne Nennung von Gründen abbrechen. 

Falls Sie Fragen haben oder technische Probleme bei der Durchführung der Umfrage bestehen, schreiben Sie uns gerne unter: c.klein01(at)stud.uni-goettingen.de.

Hier können Sie an der Umfrage teilnehmen.

Bitte nehmen Sie sich die Zeit! Sie helfen damit von Autismus betroffenen Menschen in Niedersachsen. Das Ausfüllen dauert insgesamt 30 Minuten!

Mitarbeit erwünscht: Grundschulkinder der 2. und 3. Jahrgangsstufe

Folgender Brief erreichte den Kreiselternrat Wittmund:

Sehr geehrte Damen und Herren, liebe Eltern,
mein Kooperationspartner Prof. Dr. Johannes Huinink und ich führen eine wissenschaftliche Studie in
niedersächsischen Grundschulen durch, die von der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) finanziert
wird. Im Rahmen dieser Studie wollen wir die Eltern von Grundschulkindern der 2. und 3. Jahrgangsstufe um
eine freiwillige Teilnahme bitten.

Weiterlesen

Umfrage zu Diskriminierung

Noch bis zum 30. November führt die Antidiskriminierungsstelle des Bundes eine Umfrage durch. Alle Menschen, die Diskriminierung (z. B. aufgrund von Hautfarbe, Behinderung, Religionszugehörigkeit) erlebt haben, sind aufgerufen sich an der Umfrage zu beteiligen.

Eine Teilnahme ist direkt unter www.umfrage-diskriminierung.de möglich.

Diskriminierung in der Schule?

Die Antidiskriminierungsstelle ist insbesondere daran interessiert mehr über Diskriminierung im schulischen Bereich zu erfahren. Über die Umfrage können sich Schülerinnen und Schüler mitteilen, die selbst Opfer von Diskriminierung geworden sind oder Erfahrungen in diesem Bereich sammeln mussten.

Weiterlesen

Umfrage des NDR: Schulreformen in Norddeutschland

Der NDR sammelt Daten zur Situation der Schulbildung in Norddeutschland im Angesicht des Reformeifers der Politik.

Seit einigen Jahren schraubt die Politik am deutschen Schulsystem herum. Nach jedem Wahlsieg werden die Weichen neu gestellt, neue Konzepte hervorgeholt, vermeintlich Überkommenes abgeschafft – oder Reformen zurückgedreht.

Für eine Fernsehdokumentation des NDR Fernsehens in Zusammenarbeit mit der Filmproduktionsfirma Nonfiction Planet sammeln wir möglichst viele Daten, Zahlen und Statistiken zum Thema Schule.

Eltern werden gebeten, einen Fragebogen des NDR auszufüllen. Wie bei Statistiken generell wichtig: Bitte füllen Sie den Fragebogen auch aus, wenn Sie zufrieden mit der Arbeit der Schule sind.