„Wie funktioniert Schule in Niedersachsen?“ Neues mehrsprachiges Informationsmaterial zu Elternrechten, Schule im Alltag und Übergang zum Sekundarbereich

Im Zusammenhang mit den gestiegenen Flüchtlingszahlen gibt es ein vermehrtes Interesse an leicht verständlichen Informationsmaterialien über das niedersächsische Schulwesen in verschiedenen Sprachen. Das Niedersächsische Kultusministerium hat darauf schnell reagiert und verschiedene Materialien entwickelt, die aktuell zum neuen Schuljahr 2016/2017 ergänzt werden. So wird die erfolgreiche Reihe „Mein Kind kommt in die Schule“ – ein niedrigschwelliges mehrsprachiges Informationsangebot für Eltern vor allem in der Grundschule – fortgesetzt. Das Material gibt Hinweise und Orientierung zu Fragen wie: „Wie funktioniert die niedersächsische Schule, wie findet unser Kind dort seinen Platz und was ist unsere Rolle als Eltern?“. Nach dem zehnseitigen Flyer „Mein Schulalltag“ folgt nun der zweite Flyer in dieser Reihe „Die Eltern als Partner der Schule“.

Eltern als Partner der Schule
„Eltern sind die wichtigsten Partner der Schule auf dem Bildungsweg eines Kindes“, sagt Kultusministerin Frauke Heiligenstadt. „Dazu gehört die unterstützende Begleitung des Schultags vom Packen der Schultasche über die Pausenverpflegung bis hin zum regelmäßigen Informationsaustausch mit den Lehrkräften über die Lernentwicklung eines Kindes. Wir freuen uns außerdem über engagierte Eltern zum Beispiel in den verschiedenen Schulgremien.“ Neben der deutschen Version wird bis zu den Herbstferien auch eine arabische, türkische sowie eine englische Version erhältlich sein. Der erste Flyer der Reihe ist bislang sehr stark nachgefragt worden: Es wurden bereits mehr als 83.000 Exemplare in Niedersachsen bestellt bzw. verschickt. Außerdem sind dazu ein Plakat und ein Erklärvideo auf der Homepage des Niedersächsischen Kultusministeriums verfügbar.

Schule in Niedersachsen knapp und klar
Schule_in_Niedersachsen_knapp_und_klarFür alle Jahrgangsstufen geeignet ist die neue Broschüre „Schule in Niedersachsen knapp und klar“, die etwas umfangreicher über Fragen zum Schulalltag informiert. Darin werden im Wesentlichen sechs Themen behandelt:

  1. Schulpflicht und Anmeldung in der Schule
  2. Das Bildungssystem in Niedersachsen
  3. Vom Schultag zum Schuljahr
  4. Kosten und Hilfen
  5. Die Eltern als Partner der Schule
  6. Die Sprache als Schlüssel zur Bildung

Auch von dieser Broschüre wird es in den nächsten Wochen eine arabische, türkische und englische Version geben.

Außerdem: Fragen und Antworten zum Übergang von der Grundschule auf eine weiterführende Schule
„Die neuen Publikationen des Niedersächsischen Kultusministeriums sind vor allem für Eltern gedacht, die keine eigene Erfahrung mit dem deutschen Schulsystem haben und deshalb grundlegende Informationen in leicht verständlicher Sprache und Aufmachung benötigen“, so die Ministerin.
Ebenfalls im Angebot ist zudem der Flyer „Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Übergang von der Grundschule auf eine weiterführende Schule“. Das Faltblatt ersetzt die Informationen über die bisher geltenden Schullaufbahnempfehlungen und soll eine erste Orientierung über das differenzierte Bildungswesen in Niedersachsen geben. Der Flyer informiert u. a. über verbindliche Vorgaben für die Beratungsgespräche im 4. Schuljahrgang, die Anforderungen weiterführender Schulen und die Möglichkeiten der Durchlässigkeit zwischen den Schulformen. Auch dieser Flyer wird demnächst in einer arabischen, türkischen und englischen Version gedruckt, außerdem noch in Leichter Sprache.
Alle Materialien können über die Homepage des Niedersächsischen Kultusministeriums www.mk.niedersachsen.de – Service – Publikationen heruntergeladen und/oder bestellt werden.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht in Grundschulen, Hilfen für Eltern und getaggt als , , . Fügen Sie den permalink zu Ihren Favoriten hinzu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This blog is kept spam free by WP-SpamFree.